Englisch nach Maß

Mittwoch, 21. September 2016

Geiz ist immer noch Geil – Wenn man der Werbung glaubt…


Momentan läuft die neue Werbekampagne einer bekannten Discount Supermarktkette.  Unter dem Motto "Du hast die Wahl" wird in den Spots jeweils ein Markenprodukt im Bereich Lebensmittel, z.B. Orangensaft oder Margarine, mit der Eigenmarke des Discounters verglichen.

Im Radio wird das durch passende Soundeffekte wie Schmatzen oder Gluckern anschaulich dargestellt, im Prospekt durch eine Gegenüberstellung.

Das Fazit ist in allen Fällen gleich:  Die "günstige" sprich billige!!!!  Eigenmarke ist genauso gut wie das vergleichbare Markenprodukt.

Die Botschaft hier ist, wie so oft:  "Geiz ist Geil"!

Ob die verglichenen Margarinen oder Orangensäfte wirklich qualitativ unterschiedlich sind kann ich nicht beurteilen. 

Genauso wenig behaupte ich, dass "teuer" zwingend "gut" sein muss. Denn das ist bestimmt nicht der Fall. Teuer und Marke sind sicher keine Qualitätsgarantien, da muss man schon genau hinschauen und eventuell recherchieren.

Aber, diese Botschaft, dass alles billig sein muss und, dass man gute Qualität grundsätzlich billig haben kann, bzw. sogar haben muss, die finde ich gefährlich.

Diese Denkweise ist für viel Leid verantwortlich!

Tierleid:

Denn die armen, gequälten Tiere in der Massentierhaltung bezahlen den hohen Preis für billiges Fleisch.  Für diese Tiere ist Geiz ganz bestimmt nicht geil!

Menschenleid:

Denn Milch-, Obst- und Gemüsebauern werden durch diese "Geiz ist Geil" Philosophie an den Rand des Existenzminimums gebracht, viele Existenzen sind davon sogar bedroht.

Umweltleid:

Denn Nachhaltigkeit kostet Geld, und Investitionen zu Gunsten der Umwelt werden in einem "Geiz ist Geil" Umfeld schwierig bis unmöglich.

Unsere ganze Gesellschaft droht im Sumpf des Billigwahns zu versinken.  Nachhaltigkeit, Qualität, gute Leistung, echte Werte – das sind alles Dinge die durch "billig, billig, billig" zu verschwinden drohen.

Kaum einem ist es vergönnt, über Geld nicht nachdenken zu müssen.  Aber, billige Ware, billiges Fleisch, billige Dienstleistungen liefern nicht das gewünschte Ergebnis. 

Unter dem Strich sind sie vergeudetes Geld, verschwendete Ressourcen. 

Und, falls "billig" doch einmal "gut" sein sollte, dann erfolgt das in der Regel auf Kosten anderer…

Denn:

  • Es ist unlogisch, dass z.B.  "Billig Orangensaft" aus Früchten von guter Qualität produziert wird.  Um "billig" zu schaffen muss die Frucht minderwertig sein.  Eine Frucht die sonst niemand haben will.

  • Fleisch aus Massentierhaltung ist weder qualitativ noch geschmacklich mit Fleisch aus artgerechter Tierhaltung vergleichbar. Nicht nur leiden Tiere, Massentierhaltung fügt der Umwelt riesige Schäden zu.

  • Gute Leistung hat ihren Preis, denn sie hängt von guten Leuten, guten Fachkräften, von Kompetenz ab. Und diese guten Leute wollen vernünftig und angemessen bezahlt werden.  Das zieht sich durch alle Bereiche, vom Milchbauern, über den Handwerker, bis hin zum Dienstleister.


Geiz kann nicht "geil" sein.  Gute Qualität kann nicht "billig" sein.  Diese Annahme ist absolut unlogisch. Und, in vielen Fällen sogar unmenschlich…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen