Englisch nach Maß

Mittwoch, 11. November 2015

Remembrance Day

In Flanders Fields

In Flanders fields the poppies blow
Between the crosses, row on row,
That mark our place; and in the sky
The larks, still bravely singing, fly
Scarce heard amid the guns below.

We are the Dead. Short days ago
We lived, felt dawn, saw sunset glow,
Loved and were loved, and now we lie
In Flanders fields.

Take up our quarrel with the foe:
To you from failing hands we throw
The torch; be yours to hold it high.
If ye break faith with us who die
We shall not sleep, though poppies grow
In Flanders fields.  
John McCrae

Heute ist Remembrance Day.  Ein wichtiger Tag für alle Commonwealth Länder.  Dieser Tag ist dem Gedenken an die Kriegstoten gewidmet.  Ursprünglich wurde er 1919 vom englischen König George V ernannt, in Anlehnung an den Waffenstillstand am 11.11.1918 um 11 Uhr.  Damals dachte man noch, dass der erste Weltkrieg "the war to end all wars"  (der Krieg der alle Kriege beendet) werden würde.

Dieser hoffnungsvolle Gedanke erwies sich bekanntlich als Trugschluss, seit dem Ende des zweiten Weltkriegs gedenkt man am 11. November der Gefallenen aller Kriege seit dem ersten Weltkrieg.  Das Symbol des Remembrance Day ist die Poppy (Mohnblume), entstanden durch das Gedicht "In Flanders Fields".  Oberstleutnant John McCrae, ein kanadischer Arzt, schrieb das Gedicht am 3. Mai 1915 nach der Beerdigung seines guten Freundes und Kameraden Alexis Helmer.  Die Felder in Flandern waren von Mohnblumen übersät, diese blutroten Blumen wurden zum Symbol des entsetzlichen Blutvergießens auf den Schlachtfeldern. 

Bis heute trägt man in Commonwealth Ländern rote Mohnblumen an der Kleidung in Gedenken an all die vielen Kriegsopfer der letzten 100 Jahre.

Auch heute noch ist es in kanadischen Schulen und in vielen Unternehmen und Betrieben üblich, am 11. November den Kriegstoten in einer Schweigeminute zu gedenken. 


Remember …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen