Englisch nach Maß

Dienstag, 3. März 2015

Sprachreisen: Warum Geiz NICHT Geil ist

Teil 1:  Durchschnittsnote für Qualität:  "ausreichend"

Das Ergebnis einer Studie von Stiftung Warentest im Frühjahr 2010 war ernüchternd! 

Das beliebte Sprachreisenziel Malta bekam in Punkto "Sprachreisenqualität" gerade mal ein "ausreichend" als Durchschnittsnote.  Hier kann Malta jedoch als exemplarisch für viele, populäre, Sprachreisenziele gesehen werden – auch noch jetzt, in 2015!  Es hat sich nichts geändert!  Im Gegenteil!  Die hier geschilderten Szenarien könnten genauso in Brighton, Bournemouth, London, Oxford oder Edinburgh usw. beheimatet sein.

Besonders der "Unterricht" wurde sehr stark bemängelt.  Im Bereich "Business English" war das traurige Fazit:  "Die Hälfte der Veranstalter verfehlte hier das Thema: In ihren Kursen mit wöchentlich mindestens 25 Unterrichtseinheiten spielte Berufliches oft nur eine Nebenrolle".

Wie kommt es zu dieser Situation?  Warum sind so viele Sprachreisen, nicht nur die nach Malta, so "schlecht"?

Ein Grund für die schlechte Qualität ist sicher der enorme Preisdruck.  Die Sprachreise soll möglichst "günstig" sein.  Das unleidige "Geiz ist Geil" Denken hat sich leider in vielen Aspekten unserer Gesellschaft verankert.

Der Anspruch ist, einen "Mercedes" zu fahren (möglichst viel, sehr gutes Training, passgenau und individuell, mit hervorragend ausgebildeten Lehrkräften, in wunderschönem Ambiente) aber "nur" für einen "Fiat" zu bezahlen.  Das geht nicht!  Hier ist "Geiz nicht geil"!

  • Sprachtraining ist eine Dienstleistung.  Wie bei jeder Arbeit hängt die Qualität der erbrachten Leistung sehr stark von den Kompetenzen der Leistenden ab.  In diesem Fall von den Qualifikationen der Lehrkräfte.  Gut ausgebildete Fachkräfte sind nicht "günstig".  Sie haben studiert, haben Abschlüsse, Zertifikate und Wissen erworben, Kompetenzen erarbeitet.  Daraus resultiert wirklich effektives Training.  Das können weniger gut qualifizierte Kräfte (die "billiger" sind) nicht leisten.

  • Eine gute Verwaltung, die kundenorientiert und effektiv arbeitet, ist ebenfalls auf Profis angewiesen, auch diese haben ihren Preis.  Ohne eine gute Organisation wird keine Sprachreise erfolgreich sein.

  • Eine schöne, zentrale, gut ausgestattete Location ist teurer im Unterhalt als eine, die weniger Annehmlichkeiten bietet. 

  • Moderne, technisch gut ausgestattete, ansprechend eingerichtete, Trainingsräume sind mit dementsprechenden Kosten verbunden. 

Nächsten Mittwoch:  Teil 2:  Die Auswirkungen des Preiskriegs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen